Apollinaris-Märklin: Rätsel gelöst

23.05.2023. Wer findet den Fehler, lautete unsere Frage. es ging um die abgebildeten Werbewagen der Apollinaris GmbH (Bad Neuenahr-Ahrweiler), einst im Auftrag des Mineralwasser-Herstellers von Märklin gebaut.
Aus dem fernen Augsburg kam die erste korrekte Antwort: „Bei den auf der Website veröffentlichten Fotos der Kühlwagenmodelle fällt mir der angeschriebene Heimatbahnhof auf … nun existieren in der Kommune Bad Neuenahr-Ahrweiler tatsächlich die zwei Bahnhöfe Ahrweiler und Bad Neuenahr (und der Haltepunkt Ahrweiler Markt), nicht aber ein Bahnhof des Namens Bad Neuenahr-Ahrweiler. Ich kann mir daher nicht vorstellen, dass beim Original ein Wagen die auf den Modellen genannte Beheimatungsanschrift trug.“
Es gibt und gab keinen Heimatbahnhof Bad Neuenahr-Ahrweiler. Entweder hätten die Wagen zu der Betriebseinheit Bahnhof Bad Neuenahr oder zum Bahnhof Ahrweiler gehören müssen“, schrieb uns Modellbahnfan Michael Gafinen aus Bad Neuenahr-Ahrweiler. Trotzdem schöne Garnitur von Märklin…
Es gibt keinen Heimatbahnhof Bad Neuenahr-Ahrweiler – er wird auch nicht im Zuge des Wiederaufbaus der Ahrtalbahn kommen. Richtig hätte es heißen müssen: Heimatbahnhof Bad Neuenahr“, so der Sinziger Ahrtalbahnfreund Matthias Röcke.
Und was meint Märklin nach jetzt 41 Jahren zu dem vermeintlichen Fehldruck (?): Werbewagen würden im Auftrag von Industriekunden hergestellt. Der genannte Wagen stamme aus dem Jahr 1982. Leider stünden keine weiteren Unterlagen zur Verfügung; daher wisse man nicht, wie diese Angaben zustande gekommen seien. Vielleicht wäre es der Wunsch des Auftraggebers gewesen, so die Information vom Kundenservice aus Göppingen.

Bildergalerie: Motive werden nach Anklicken groß dargestellt! Fotos: Görgler